vespa stoßdämpfer SIP Performance

Vespa Stoßdämpfer

banner modern vespa 728x90 de 1

Es ist bekannt, dass wir Vespisti gesteigerten Wert auf die Wartung sicherheitsrelevanter Teile des Rollers legen. Aber weiß auch jeder, dass etwa die Stoßdämpfer gleichermaßen als wichtige Teile hinsichtlich der Sicherheit einzustufen sind?
Was macht ein Stoßdämpfer eigentlich genau?

Der Stoßdämpfer ist Verbindungselement zwischen Karosserie und Radaufhängung

Er ist immer auf die Unterstützung des Federbeins angewiesen
Deshalb sollten auch idealerweise beide Teile gleichzeitig ausgetauscht werden, wenn der Verschleiß es fordert.

Wenn wir über ein unebenes Hindernis der Straße rollen oder hopsen, wird das Federbein gezwungen, diese Unebenheit unter Anspannung auszugleichen, um sich danach wieder zu entspannen und in seine Ausgangslage zurückzukehren. Diese abfedernde Eigenschaft wird zusätzlich vom Stoßdämpfer mildernd abgedämpft. Die dazu benötigte Kraft des Federbeins kann durch Änderung der Zugstufe eingestellt werden. 
Die Ausfederung darf weder zu schnell, noch zu langsam erfolgen. Eine zu schnelle Ausfederbewegung würde Unruhe im Fahrwerk erzeugen. Zwischen zwei aufeinander folgenden Unebenheiten muss ausreichend Zeit sein, damit die Zugfeder wieder voll zur Verfügung steht für das nächste Hindernis. Zu hart eingestellt würde sich die Zugfeder arhythmisch spannen und entspannen, dabei immer tiefer sacken und schließlich hart werden. Das hätte zur Folge, dass der Reifen seinen Kontakt und Grip zum Straßenbelag verliert.

Je besser die Qualität des Stoßdämpfers, desto mehr Einstellmöglichkeiten gibt es

Das macht die Angelegenheit nicht wirklich einfacher. Im Gegenteil ist das Physik at it’s best. Keine Sorge, wir machen jetzt keine Physikstunde, weil grob gesagt zwei Standardeinstellungen völlig ausreichend sind:

  • Federvorspannung
  • Zugstufe

Für Fortgeschrittene:
Über eine Druckstufenverstellung können weitere, präzisere Ergebnisse erzielt werden.

Jetzt kommt etwas für die Vespa-ExpertInnen:
die doppelte Druckstufe. Da uns „Normalos“ das eher langweilen würde, lassen wir das an dieser Stelle lieber außen vor. Diese Thematik reicht aus für eine gesonderte Abhandlung, für die „Selber Macher“ unter uns. Demnächst hier bei uns zu lesen.

Wer es sich zutraut und den Zeitaufwand einer Montage in Eigenregie in Kauf nehmen will, sollte sich bereits vor dem Erwerb eines neuen Kits Federbein/Stoßdämpfer verinnerlichen, wie die Funktionen und vielfältigen Einstellmöglichkeiten zusammenhängen. 
Stattdessen möchten wir mit einem der zahlreichen Vespa-Mythen aufräumen:

Ein hart eingestelltes Fahrwerk ist sportlich und macht den größten Fahrspaß
Diese Aussage ist kurz und knapp gesagt:  Unfug

Was hat das jetzt mit den Stoßdämpfern zu tun? Sehr viel! 
Es ist leicht vorstellbar, wie ein/e RollerfahrerIn über Kopfsteinpflaster rumpelt und das Umfeld der Straße dabei doppelt sieht (wenn euch das bekannt vorkommt, war oder ist das Fahrwerk falsch, oder zumindest nicht optimal eingestellt).
Jeder Reifen braucht einen guten Kontakt/Grip zum jeweiligen Straßenbelag und die Gelegenheit, Unebenheiten effektiv auszugleichen. Das kann nur über ein optimal eingestelltes Fahrwerk erzielt werden. Eine perfekte Abstimmung des Fahrwerks gelingt am besten dem Profi, etwa beim Vespa-Vertragshändler.
Als solcher Händler – der mehr als nur ein Onlineshop ist, weil er eine Vielzahl von Spezialisten beschäftigt – wäre zu nennen: Sip-Scootershop in Landsberg, Bayern
Die aufgeschlossenen MitarbeiterInnen freuen sich über jeden Besuch, der im Rahmen eines Ausfluges in den Süden unseres Landes einmal reinschaut. Versprochen, es lohnt sich.

Stoßdämpfer kaufen

Das ist – wen wundert es – eine Frage der Investitionsbereitschaft.
Das derzeitige Flaggschiff unter den Stoßdämpfern ist die SIP Serie:

Performance, CNC Aluminium Stoßdämpfer.

Diese sind als Kit erhältlich, für vorn und hinten gleichermaßen geeignet. Sie sind auf dem neusten Stand der Technik angesiedelt und passen für:

  • GTS, GTS Super
  • GTV
  • GT, GT 60
  • GT L 125 – 300 ccm (’03-’13/​’17-)

Auf dem Markt sind zahlreiche Stoßdämpfer- und Federbeine, sowohl vorn, hinten, als auch für vorn & hinten (Kits) zu finden. 
Erwähnenswerte Marken für Vespa Stoßdämpfer sind:

  • BGM PRO SC/F16, passend für Vespa P80-150X/​P200E/​PX80-200E/​Lusso/​’98/​MY/​’11/​T5L 255 mm
  • Malossi RS24   Vespa GT, GTS, GTV, Sprint, Primavera
  • Piaggio Vespa GTS, GTS Super, GTV, GT, GT60, GT L 125 – 300 ccm  (’03-’13/​’17-)

Fazit

Wie in so vielen Bereichen der Vespa-Wartung oder eines Tunings empfehlen wir auch bei den sicherheitsrelevanten Stoßdämpfern/Federbeinen, einen Fachmann hinzuzuziehen oder die Werkstatt zu beauftragen. Am falschen Fleck zu sparen, könnte nicht nur kontraproduktiv, sondern auch ziemlich gefährlich werden. Wir lernen immer wieder, dass Fahrsicherheit eng verbunden ist mit Fahrspaß. Aber wem sage ich das. Wir Vespisti wissen schließlich alle:

Ohne Sicherheit kein Fahrspaß

banner series pordoi 728x90 de 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

banner modern vespa 728x90 de 1
Cookie Consent mit Real Cookie Banner