Rote Vespa mit einem zusammengelegten Handtuch und Helm auf der Sitzbank steht vor einem blauen Strandhaus aus Holz, an dem die FArbe schon etwas abblättert.

Die Vespa PK

banner tacho 728x90 de 1

Als ein weiterer Motorroller aus dem Hause Piaggio wurde die Vespa PK im Zeitraum von 1983 bis 1996 gebaut. Erstmals vorgestellt wurde sie in Mailand im Jahr 1982. Eigentlich sollte sie nur ein Ergänzungsmodell zur Vespa PX sein und somit der Nachfolger der Vespa 125 Primavera ET3 sowie der Vespa 50.

Technische Besonderheiten und Merkmale

Im Vergleich zu vorherigen Modellen ist die Vespa PK kantiger und schwerer sowie mit einer größeren Karosserie ausgestattet. Aufgrund der Größe war sie komfortabler als bisherige Modelle. Das Standardmodell der Vespa PK-Reihe ist die Vespa PK 50. Weitere Ausstattungs- und Motorvarianten sind die Vespa PK 80, Vespa PK 100 und Vespa PK 125.
Die PK 50, die PK80 und die PK 125 sind mit Bremslicht, Blinkern und Handschuhfach ausgestattet. Bei der PK XL sind zusätzlich die Kaskade, der Lenkkopf und die Sitzbank für das Facelift verändert wurden. Zudem hat die PK XL seitliche Backen, die innenverriegelt sind.
Ab 1984 baute man die Modelle auch mit hydraulischer Automatik. Die weiterentwickelten Plurimatic-Modelle besitzen eine Keilriemenautomatik. So kann die aufgebrachte Kraft besser an das Rad übertragen werden. Neben den Automatik-Modellen gibt es auch Elektromodelle. Diese besitzen, wie der Name schon sagt, einen elektrischen Anlasser.
Später wurde die PK 125 ETS als sportliche Vespa PK entwickelt. Dieses Modell hat sowohl bessere Bremsen als auch einen größeren Ansaugtrakt.

Modellvarianten der Vespa PK

  • Vespa PK 50:
    Bei einem Hubraum von 49,79cm³ und einer Leistung von 1,5 PS bei 4500 Umdrehungen pro Minute fährt die Vespa PK50 ungefähr 40km/h schnell.
  • Vespa PK 80:
    Das Modell hat einen Hubraum von 79 cm³ und eine Leistung von 5,5 PS bei 6000 Umdrehungen pro Minute. Somit kann diese Vespa eine Geschwindigkeit von bis zu 77km/h erreichen.
  • Vespa PK 125:
    Dahingegen hat die Vespa PK125 einen Hubraum von 121,1cm³ und eine Leistung von 6,8 PS bei 5600 Umdrehungen pro Minute. Damit ist eine Geschwindigkeit von 86km/h möglich.
  • Vespa PK 125 ETS:
    Die Sportvariante PK 125 ETS fährt bis zu 97km/h. Das wird realisiert durch einen Hubraum von 121,1cm³ und einer Leistung von 8,5 PS bei 5600 Umdrehungen pro Minute.
  • Vespa PK 50 XL:
    Diese gibt es in zwei Varianten. Beide haben einen Hubraum von 49,79cm³ und sind 50km/h schnell. Die erste Variante hat 1,5 PS bei 4500 Umdrehungen pro Minute, während die andere eine Leistung von 2,2 PS bei 5000 Umdrehungen bringt. Die weiterentwickelte PK 50 XL PI fährt bei gleichem Hubraum nur 45km/h und hat eine Leistung von 2,5 PS bei 6250 Umdrehungen pro Minute.
  • Vespa PK 125 XL:
    Das Modell hat denselben Hubraum und dieselbe Leistung wie die PK 125, fährt allerdings 90km/h schnell.
Weiße Vespa steht am Ufer eines Gewässers. Am anderen Ufer sind Häuser und Palmen zu erkennen.
© Kārlis Dambrāns from Latvia, Wikimendia Commons, CC BY 2.0

Verbreitung und Wert der Vespa PK

Auch die Varianten der Vespa PK sind weltweit sehr beliebt. Allerdings sind zum Beispiel die 80- und 100-cm³-Motoren nur in ausgewählten Ländern verkauft worden. Heutzutage sind auf den gängigen Motorrad- und Autowebsites die verschiedenen Ausführungen der Vespa PK zu finden. Auch viele Werkstätten haben sich auf diese Vespa-Reihe spezialisiert und somit ausreichend Ersatzteile auf Lager.

Quelle Titelbild: Manuel Alende Maceira, Wikimedia Commons, CC BY 2.0

banner felgen 728x90 de 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Kommentare (3)

  1. Ich fahre seit gefühlten 30 Jahren Vespa. Anfangs noch mit Schaltung, dann AB 99 Automatik 125,jetzt 300 GTS.
    Andere Motorräder wie Honda, Suzuki und zuletzt Harley-Davidson kamen und gingen… Die Vespa bleibt. Irgendwann wird sie auch die letzte Tour mit mir fahren. Ein Traum wäre mal die Amalfiküste zu Cruisen mit einer 300er oder ähnlich.

  2. Wir fahren zwei Vespen aus dem Baujahr 1984. eine rote und eine blaue PK 80 im original Zustand. Die rote war schon im Wohnmobil mit auf Sizilien und hat den Aetna erklommen. Wir lieben unsere Roller!

  3. Die erste PK50 ohne Blinker und 6 Volt war aber mit 50 kmh eingetragen und war durch die kleinere Lichtmaschine oft schneller wie die PK 50 XL

banner series pordoi 728x90 de 1
Cookie Consent mit Real Cookie Banner