richtiger reifendruck1

Wir machen Druck, richtigen Reifendruck

banner modern vespa 728x90 de 1

Wir wissen, dass die Luftdrücke im Reifen nichts (jedenfalls nicht unmittelbar) mit den Bezeichnungen in der Meteorologie Hochdruck und Tiefdruck zu tun haben.
Der Reifendruck hingegen ist verantwortlich für die Fahrsicherheit. Was passiert, wenn die Reifen unseres Motorrollers nicht den richtigen Luftdruck aufweisen?

Zu wenig Luft im Reifen kann:

  • die Fahrstabilität negativ beeinflussen (Aufstellmoment beim Bremsen und Lenkkraft in Schräglage verstärken)
  • den Bremsweg verlängern
  • die Schleudergefahr erhöhen
  • gefährliche Reifenschäden/Reifenplatzer begünstigen

Außer den sicherheitsrelevanten Auswirkungen, kann niedriger Reifendruck zudem den Spritverbrauch erhöhen.

Zu viel Luftdruck kann:

  • die Gefahr eines Reifenplatzers erhöhen
  • den Verschleiß des Reifens beschleunigen
  • den Bremsweg verlängern (kleinere Auflagefläche des Reifens)
  • Stürze begünstigen (Aquaplaning)

Wir stellen fest: zu viel oder zu wenig Luft, es beeinflusst auf jeden Fall das Fahrverhalten unseres Scooters und beeinträchtigt die Sicherheit

Was ist der richtige Reifendruck?

Der richtige Luftdruck in Reifen ist von einigen Umständen abhängig:

  • gewichtsmäßige Belastung des Rollers
  • Solo oder mit Sozius unterwegs
  • Belastung durch Gepäck
  • Fahrverhalten des/der PilotIn
  • Beschaffenheit der Straße (Teer, Beton, Kopfsteinpflaster/Schotter/Kies etc.)

Was wir alle immer wieder falsch machen bzw. aus Bequemlichkeit unterlassen: Wir kontrollieren die Luftdrücke viel zu selten. Dabei wäre es doch so einfach: Tankstellen nicht nur für das Nachfassen von Sprit, sondern auch für das Prüfen des Reifendrucks nutzen.

Bei der Kontrolle des Luftdrucks nicht vergessen:

Luft erwärmt und dehnt sich aus!
Aus diesem Grund möglichst in kaltem Zustand die Reifen messen und nachpumpen. Das machen auch die Reifenproduzenten so, weshalb deren empfohlene Werte auf Kaltmessungen basieren.

richtiger reifendruck2

Empfehlung für den richtigen Reifendruck

Luftdruck vorne ca. 2,0 bar, hinten 2,5 bar, jeweils bei Solofahrt empfohlen. Je nach Reifenhersteller ist der maximale Druck am Reifen eingeprägt.

Der angegebene Norm-Luftdruck muss nicht unbedingt dem Luftdruck entsprechen, der zu einer optimalen Funktion der Reifen führt. Noch gar nicht so lange her, da wurden in den Handbüchern für Zweiräder oftmals 2 verschiedene Angaben für den Luftdruck angegeben:

Werte für Solofahrten einerseits und Fahrten mit Sozius und/oder Gepäck andererseits. Das ist offensichtlich zu viel Aufwand gewesen, weshalb in neuerer Zeit hauptsächlich der hohe Luftdruck dargestellt werden.

Wovon hängt der optimale Luftdruck ab?

Diese Frage ist relativ leicht zu beantworten: von der Reifenkonstruktion und dem jeweiligen Einsatzzweck.

Bar oder psi, was bedeutet es?

Manchmal sind die Luftdrücke (herstellerbedingt) in bar oder in psi angegeben, wie kann ich das umrechnen?

Gute Frage, hier die Lösung:

1 bar ≈ 14,504 psi

1 psi ≈ 0,069 bar

Einfache Umrechnungsformeln

Für eine schnelle Umrechnung lohnt es sich diese kure Formel in einer Notiz zu haben:

Umrechnung bar in psi: bar-wert x 14,504

Umrechnung psi in bar: psi-wert x 0,069

Wozu brauchen wir verschiedene Maßeinheiten?

Die brauchen wir nicht wirklich, sie sind jeweils unterschiedlicher Herkunft geschuldet. Die Abkürzung für psi ist englisch: pound-force per square inch (Pfund-Kraft per Quadratzoll). Es reicht zu wissen, dass diese Maßbezeichnung für Reifendruck angloamerikanischen Ursprungs ist.

Die Bezeichnung ‚bar‚ finden wir etwa auf Hochdruckreinigern, Kompressoren und wie hier auf Reifen. Sie kommt aus dem Griechischen báros und bedeutet soviel wie Gewicht, Druck.

Fazit

Letztendlich sollten wir uns auf die Vespa-Philosophie besinnen:
Gemütliches Fahren in schöner Umgebung, wie es sich für einen braven Motorroller gehört.

Dafür wurde der Roller schließlich entworfen und gebaut. Ob das Töff jetzt 3, 4, oder 5 km/h schneller fährt (wenn satt aufgepumpt ist) oder nicht, wen juckt das schon. Den ’normalen‘ Vespisti jedenfalls kaum. Was uns allerdings juckt, ist die Fahrsicherheit, die bei uns immer an oberster Stelle steht. Wir halten uns an die vom Reifenhersteller und unserem Handbuch empfohlenen Luftdruckwerte, dann machen wir nichts falsch.

Zudem nehmen wir uns vor, den Luftdruck öfter einmal zu überprüfen. Soviel Zeit muss sein!

quartermile app

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

banner classic vespa 728x90 de 1
Cookie Consent mit Real Cookie Banner